Hochbegabte und leistungsbereite Schülerinnen und Schüler finden heute an den wenigsten Schulen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Große Klassen, die Missgunst der Mitschüler und falsch verstandene Chancengleichheit führen dazu, dass begabte und leistungsbereite Schülerinnen und Schüler im deutschen Schulsystem oft unterfordert bleiben.

Potenziale entwickeln

Schloss Torgelow bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihr Potenzial in einer leistungsstarken Gemeinschaft zu entfalten. Sie können hier bis zu vier Fremdsprachen erlernen, wissenschaftliche Zusatzangebote nutzen und eigene Schwerpunkte setzen.

In kleinen Klassen mit höchstens 12 Schülerinnen und Schülern hat der Lehrer die Möglichkeit, differenziert zu unterrichten, auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen und der Tatsache Rechnung zu tragen, dass auf Begabung nicht pauschal reagiert werden kann, sondern nur individuell und einfühlsam.

Torgelower Schülerinnen und Schüler haben Spaß an der Schule, weil wir sie herausfordern und ihnen etwas zutrauen. Bei uns erhalten sie die Anerkennung der Lehrer und Mitschüler, die ihnen an anderen Schulen so oft versagt bleibt.

Förderung hochbegabter Schüler

Auch hochbegabte Schülerinnen und Schüler finden in Torgelow ihren Platz. Sie können flexibel Klassen überspringen, sich in außerschulischen Projekten profilieren oder als Projektleiter mit den Mitschülern zusammenarbeiten. Workshops, Vorträge, wissenschaftliche Projekte bieten zusätzliche Herausforderungen.

Für die Klassen 5 bis 7 bieten wir eine Mind Factory an. Hier werden Schülerinnen und Schüler mit besonderen sprachlichen und mathematischen Begabungen in wöchentlichen Zusatzstunden gesondert gefördert. Schloss Torgelow ist zudem ein mobiler Lernort der Universität Rostock. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe haben die Möglichkeit, an den Juniorstudiengängen der Universität Rostock oder am Programm der Young Business School in Heidelberg teilzunehmen.

Im Rahmen der „Torgelow Science Academy” laden wir Wissenschaftler ein, die bereits die Jüngsten für die Wissenschaft zu begeistern wissen. Bei der Auswahl der Themen können die Schülerinnen und Schüler mitbestimmen, welche Bereiche sie besonders interessieren.

Teilnahmen an Wettbewerben wie „business@school”, „Jugend forscht” und „Jugend musiziert” sind Teil des schulischen Konzepts.

Die Zukunft im Blick

Besonderes Augenmerk legen wir auf die Entwicklung einer beruflichen Perspektive. Um unseren Schülerinnen und Schülern einen Eindruck von dem zu vermitteln, was sie in Studium oder Beruf erwartet, gehören Praktika und Berufsinformationsveranstaltungen zum Oberstufenprogramm.

In Zusammenarbeit mit Professoren und erfahrenen Praktikern erhalten die Torgelower Schüler einen detaillierten Einblick in die Inhalte der wichtigsten Studiengänge und die Aufgaben und Anforderungen einzelner Berufsbilder. Am Career Day bieten wir privaten und öffentlichen Hochschulen ein Podium, um sich und ihre Studiengänge vorzustellen. So können unsere Schülerinnen und Schüler frühzeitig entscheiden, welche Wahl für sie die geeignete ist. Zusätzliche Workshops oder wöchentlich stattfindende Abiturprojekte bieten unseren Oberstufenschülern die Möglichkeit, Zusatzqualifikationen in BWL, Jura, Gedächtnistechniken, Biologie oder Rhetorik zu erwerben.

In Zusammenarbeit mit externen Instituten bieten wir zudem Seminare an zu den Themen Präsentationstechniken, Zeit- und Lernmanagement, effektive Kommunikation sowie ein gezieltes Bewerbungstraining für Auswahlgespräche an Universitäten.

Spaß am Lernen haben
Das Schulleben mitgestalten
Abitur in kleinen Klassen
Heute schon an die Zukunft denken