Das 1. Internatswochenende im neuen Schuljahr. Die meisten der 255 Schülerinnen und Schüler sind ziemlich aufgeregt. Neugierige Fragen: Was kommt auf uns zu? Welche Wettkämpfe werden wir machen? Was muss ich zum festlichen Essen anziehen?  Sind die 65 neuen Schüler auch nett? Finde ich schnell Freunde?

Mit Spannung wird Takeshi‘s Castle erwartet – das große Eröffnungsspiel zu Beginn des Schuljahres. Alle versammeln sich auf dem Sportplatz, in der Mitte ein hoher Turm. Es ist der Schatzturm Taskeshis. 6 Prüfungen müssen die Spieler bestehen, um ihn erklimmen zu können. Takeshi (unser Internatsleiter Herr Klein), sein Hofmarschall (Herr Lehmann) und die Mentoren als seine Schergen werden alles tun, um den Turm zu verteidigen und den Schatz in ihren Reihen zu halten.

Und schon regnet es Golfbälle vom Turm. Die Spieler sind mit Golf Clikka Tubes ausgestattet und müssen innerhalb kürzester Zeit mindestens 10 Bälle aufsammeln. Die schnellsten Player kommen weiter und probieren sich an den Ringen des Entsetzens. Jeder wendet unterschiedlichste Wurftechniken an, um die Haushaltsringe in möglichst hohen Zahlenfeldern zu platzieren. Im Parkour des Verderbens wird eine Palette möglichst schnell durch die Slalomstangen gezogen, der Wassereimer darauf darf aber nicht umfallen und muss möglichst voll im Ziel ankommen.  Als es zu den Ballons der Verzweiflung geht, sind nur noch die 30 Besten im Spiel. Wind kommt auf, die Ballons verändern ständig ihre Position und es ist unglaublich schwer, diese mit Dartpfeilen zu treffen. 15 Spieler schaffen auch das und schwingen sich aus schwindelerregender Höhe mit einem Seil über den Tümpel des Todes. Die letzten verlieren bei der Fahrt ins Nichts ihren Mut. Auf der Steganlage müssen sie mit einem Roller genau in das Zielfeld fahren. Haben sie zu wenig Speed, bleiben sie vorher stehen, haben sie zu viel Speed, stürzen sie in den See. Nur Clas-Magnus hat das richtige Timing. Er ist der letzte Kämpfer gegen Takeshi‘s Oberschergen. In der Arena starten beide, Clas- Magnus kämpft, alle Schüler feuern ihn an, aber es hilft nichts: Den Bruchteil einer Sekunde erklimmt Takeshi‘s Scherge eher den Turm und sichert erstmalig in der Geschichte Torgelows den Schatz für Takeshi. Aber Herr Land, Takeshis Oberscherge, zeigt sich als würdiger Sieger. Beim festlichen Essen in der neuen Mensa überreicht er den Schatz seinem Gegner und Takeshi kürt Clas-Magnus mit seiner Krone zum Sieger der Herzen.

Nun steigt zu Ehren von Clas-Magnus die Eröffnungsdisco. Laser durchzucken den Gewölbekeller, unsere DJs Daniel, Finn und Hans-Dietrich heizen ein. Ihr Motto: „Das ist keine Lounge, das ist ein Dancefloor!“

Natürlich treffen sich am 1. IWO auch alle Teamprojekte. Alle Teams sollen möglichst schnell zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen, außerdem muss die Teamprojektfahrt Ende September noch geplant werden.

Das Wochenende ist schnell vorbei, Freundschaften sind geschlossen und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste IWO im Oktober.