Reise nach Ávila, Madrid und Salamanca

Studienfahrt des Internats Schloss Torgelow nach Ávila, Madrid und Salamanca
Studienfahrt des Internats Schloss Torgelow nach Ávila, Madrid und Salamanca

Am Donnerstag, 26.03.2015 machten wir – eine Gruppe aus 15 Schülern – uns gemeinsam mit unserer Spanischlehrerin Frau Noack auf den Weg nach Spanien.

Dort verbrachten wir neun Tage in Gastfamilien in der Stadt Ávila und besuchten eine Sprachschule.

Am Freitag fand bereits der erste Unterricht statt. Zunächst mussten wir uns alle der Lehrerin vorstellen. Unser erstes Gesprächsthema waren Kurzfilme. Am Nachmittag wurden wir von einem Lehrer durch die Stadt geführt. Bei dieser Führung erfuhren wir viel über die Geschichte Ávilas und konnten auch einige Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Am Samstag fand kein Unterricht statt. Wir mussten aber trotzdem früh aufstehen, weil wir einen Ausflug nach Madrid geplant hatten. Auf einer Tour durch die Stadt erzählte uns Frau Noack viel Interessantes über die wichtigsten Plätze und Bauwerke der Metropole.

Danach teilte sich die Gruppe. Die Mädchen besuchten den Prado, das berühmte Kunstmuseum. Eine Schülerin hielt dort einen Vortrag über einige der ausgestellten Bilder und deren Hintergründe. Die Jungs besuchten das Fußballstadion Santiago Bernabeu. Anschließend hatten wir noch etwas Zeit, um shoppen oder essen zu gehen oder um einfach nur draußen zu sitzen und das schöne Wetter zu genießen.

Am Sonntag fuhren wir mit dem Zug in die Stadt Salamanca. Dort hatten wir Gelegenheit, eine der vielen Prozessionen der „Semana Santa“ zu erleben. Anschließend gingen wir zum Abschluss des Tages gemeinsam essen.

Von Montag bis Mittwoch war für uns ab 9 Uhr wieder Unterricht in der Sprachschule angesagt. Manche von uns mussten schon um 7.45 Uhr aufstehen, da sie einen längeren Schulweg hatten als die anderen. In der Schule lernten wir viel über spanische Geschichte und Traditionen. Um 18 Uhr war Unterrichtsschluss und wir konnten zurück in unsere Gastfamilien und mit ihnen zu Abend essen. Danach trafen wir uns noch, um z.B. eine Disco, eine Bar oder ein Restaurant zu besuchen.

Am Mittwoch kochten wir gemeinsam nach dem Unterricht kleine, sehr leckere spanische Spezialitäten. Danach ließen wir in einem Restaurant gemütlich die Woche ausklingen.

Am Gründonnerstag, der in Spanien ein Feiertag ist, konnten wir ausschlafen. Nachmittags gingen wir ins Kino, um einen spanischen Film anzuschauen. Obwohl wir nicht alles verstanden, war der Kinobesuch doch eine schöne Erfahrung.

Freitags verabschiedeten wir uns alle von unseren Gastfamilien und flogen zurück nach Deutschland.