Wie in jedem Jahr kurz vor den Sommerferien machen sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf den Weg nach Berlin.

Für die Kunstschüler stand in diesem Jahr ein besonderes Highlight auf dem Programm, nämlich der Besuch der Alten Nationalgalerie. Dort erwartete diese eine Führung durch die impressionistische und romantische Abteilung. Wir fanden den seit Jahren erstmals wieder zugänglichen „Mönch am Meer“ von Caspar David Friedrich, der nach jahrelanger Restaurierung in den leuchtendsten Farben strahlte! Kunstgenuss mit „Wow-Effekt“!

Für die literaturinteressierten Schüler standen der Besuch des Brecht-Hauses, eine Wanderung auf Fontanes Spuren oder ein Spaziergang zum Thema Aufklärung auf dem Programm.

Die Musikschüler staunten über die eindrucksvolle Architektur des Jüdischen Museums. Hier erwartete sie eine Führung zum Thema: Musik im Nationalsozialismus.

 

 

Im Tipi am Kanzleramt

Am Ende dieses informativen Tages gab es noch gehörig was „auf die Ohren“. Nach einem köstlichen Abendessen im Tipi am Kanzleramt begeisterten uns die zwölf Tenöre mit einem kurzweiligen musikalischen Programm. Super unterhaltsam wechselten die stimmgewaltigen Sänger zwischen berühmten Arien und eingängigen Popsongs.

Zum Schluss hielt es keinen mehr auf den Stühlen: Es wurde getanzt, geklatscht und mitgesungen.

Etwas müde, aber beschwingt erreichten wir tief in der Nacht Schloss Torgelow.

Toll, wie Kultur Spaß macht!