„Are you ready –Attention-Go“ hieß es auch dieses Jahr wieder für unsere Schüler bei den 11. Offenen Drachenbootmeisterschaften der Berliner Schulen. Nachdem das erste Rennen der Saison in Rostock erstmalig nach 11 Jahren witterungsbedingt vom Veranstalter abgesagt worden war, war die Vorfreude auf den Wettkampf in Berlin umso größer. Insgesamt 25 Teams in verschiedenen Klassenstufen nahmen am Rennen teil. Erstmalig gingen unsere „Kleinen“ der 5./6. Klassen an den Start. Relativ früh mussten wir aufstehen, um pünktlich um 9 Uhr in Berlin an den Start gehen zu können. Ein großes Dankeschön gilt hier nochmal dem Küchenpersonal, das es uns ermöglichte um 5.30 Uhr schon zu frühstücken. Um 6 Uhr starteten wir dann mit 65 Schülern von der 5. bis zur 10. Klasse in Richtung Berlin zur alten Olympiaregattastrecke von 1936 in Berlin-Grünau. Noch gar nicht ganz angekommen, hieß es für unsere Kleinsten sofort umziehen und an den Start.

Voller Euphorie und mit kräftigen Paddelschlägen sicherten sie sich im ersten Vorlauf-Rennen den ersten Platz und konnten sich im Finallauf aufgrund eines Patzers zum Ende hin über einen toll erkämpften zweiten Platz freuen.

Die Klassenstufe 7/8 zeigte uns, was es heißt, das ganze Jahr gemeinsam miteinander zu trainieren und als Team zusammenzuwachsen. Mit mehr als einer Bootslänge Vorsprung gewannen sie jeweils ihre Rennen und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Das Oberstufenboot, das sich jedes Jahr zusammenfindet, um bei den Drachenbootrennen vorne mitzupaddeln, zeigte sich in so guter Verfassung, dass es die Tagesbestzeit in den Rennen paddelte und souverän den ersten Podestplatz erreichte.

Im anschließenden Handicaprennen, hieß es dann für die Gewinner der jeweiligen Klassenstufen, gegeneinander zu paddeln. In einem packenden Abschlussrennen lieferten sich das Oberstufenboot und die 7./8. Klasse ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches dann die Großen ganz knapp für sich entschieden und den Wanderpokal mit nach Torgelow holten. Für alle Beteiligten war es ein anstrengender, aber auch ereignisreicher, schöner Tag mit vielen schönen Erinnerungen. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es dann heißt, unseren Titel zu verteidigen.

 

Ein Jahr hartes Training wurde mit dem Titel belohnt