Von Westen (Hamburg):  
Fahren Sie über die A 24 Richtung Berlin bis zum Autobahnkreuz Wittstock/Dosse. Dort wechseln Sie auf die
A 19 in Richtung Rostock. Verlassen Sie die Autobahn an der Ausfahrt Waren (# 17).

Von Süden (Berlin):

Fahren Sie über die A 24 Richtung Hamburg bis zum Autobahnkreuz Wittstock/Doss. Dort wechseln Sie auf die A 19 in Richtung Rostock. Verlassen Sie die Autobahn an der Ausfahrt Waren (# 17).

Von Osten (Neubrandenburg):
Fahren Sie auf der Bundesstraße Richtung Waren. Ca. 5 km vor Waren biegen Sie in der Ortschaft Schloen rechts Richtung Torgelow am See ab. In der Gemeinde liegt die Einfahrt am Ende der Dorfdurchfahrung rechts.

Von Norden (Rostock):
Fahren Sie auf der A 19 in Richtung Berlin bis zur Ausfahrt Waren (# 17).

Ab Ausfahrt Waren:
Fahren Sie auf der B 192 nach Waren. Durchfahren Sie Waren in Richtung Neubrandenburg/ Neustrelitz. Bald nachdem Sie unter einer Brücke hindurch gefahren sind, verlassen Sie die B 192 nach links Richtung Malchin/ Groß Gievitz. Ca. 2 km nach dem Ortsausgang  biegen Sie rechts ab Richtung Torgelow. Folgen Sie der Beschilderung „Schloss Torgelow“  

Wichtig:

Schloss Torgelow liegt in der kleinen Gemeinde Torgelow am See bei Waren an der Müritz. Bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht versehentlich die Stadt Torgelow in das Navigationssystem eingeben. Diese liegt ca. 100 KM entfernt an der polnischen Grenze.

Radarkontrollen:
Bitte beachten Sie ab Verlassen der Autobahn die Geschwindigkeitsbeschränkungen, da sich auf der Strecke drei fest installierte Radarkontrollen befinden.

Nächster Verkehrsflughafen:

Berlin-Tegel

Nächster Sportflughafen:

Vielist

Nächster Bahnhof:

Waren an der Müritz

Achtung: Vollsperrung auf B192 zwischen A19 und Waren (Müritz)

Vom 14. September bis 2. Oktober werden auf der B192 von Malchow bis Sietow Straßenbauarbeiten unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung ausgeführt.

Vom 5. bis 11. Oktober soll dann der erste Abschnitt voll gesperrt werden. Wobei auf den anderen drei Teilabschnitten weiterhin mit halbseitiger Verkehrsraum-Einschränkung gerechnet werden muss. Entsprechend dem Baufortschritt und nach baulicher Fertigstellung des ersten Abschnitts werden dann nach und nach in den anderen Teilabschnitten – jeweils unter Vollsperrung – Asphaltarbeiten ausgeführt.

Umleitungsempfehlung: Wenn Sie von der Autobahn A19 kommen, fahren Sie am besten an der Anschlussstelle Röbel (Müritz) ab, weichen über die L241 und die L24 nach Sietow aus und befahren dort wieder die B192 in Richtung Waren.

Aufgrund der Einschränkungen müssen Verkehrsteilnehmer mit erheblichen Beeinträchtigungen und Zeitverlusten rechnen.

Verbesserte Zugverbindung nach Waren

Ab dem 15. Dezember 2019 startet die neue Fernverkehrslinie Rostock-Berlin-Dresden mit anfangs zehn Fahrten am Tag. Ab März 2020 gibt es dann einen Zwei-Stunden-Takt mit 16 Fahrten am Tag zwischen 6:00 und 22:00 Uhr. Damit erweitert die Deutsche Bahn ihr Angebot auf der Achse Rostock-Berlin. Zwischen Berlin und Dresden verdoppelt sich das Fahrangebot im Fernverkehr auf eine Fahrt je Stunde und Richtung zusammen mit der dort bestehenden EC-Linie.

Die IC-Linie bindet dabei auch kleinere Städte wie Elsterwerda, Oranienburg, Neustrelitz und Waren (Müritz) zweistündlich direkt ins Fernverkehrsnetz ein, ab Mai nächsten Jahres kommen Warnemünde und der Berliner Flughafen Schönefeld hinzu.

Mit der Inbetriebnahme des Berliner Flughafen Willi Brandt (BER) werden die IC-Züge im neuen Flughafenbahnhof direkt unter dem Terminal halten.

Von Waren (Müritz) wird Rostock in nur rund 35 Minuten und der Berliner Hauptbahnhof in 85 Minuten erreicht (jeweils ca. 20 min schneller als bisher), Dresden ist in 3 Stunden und 40 Minuten umsteigefrei erreichbar.