Prix des Lycéens Allemands 2011

Deutscher Gymnasialpreis für französische Jugendliteratur

Marie-Louise Wiegert Landesschülerdelegierte für Mecklenburg-Vorpommern

Seit 2005 nehmen die Schüler der 11. Klasse auf Schloss Torgelow am jährlichen Prix des Lycéens Allemands teil, der unter der Schirmherrschaft des französischen Bildungsministeriums unter Zusammenarbeit der Kulturabteilung der französischen Botschaft in Berlin, den deutschen Kultusministerien und dem Klett Verlag sowie insbesondere dem Institut Français de Leipzig zum Anlass der Buchmesse an einen französischen Autor verliehen wird.

Ca. 4000 Schüler von bundesweit ca. 350 teilnehmenden Gymnasien lesen im Zeitraum von fünf Monaten vier vorgegebene Romane, die ca. zwei Jahre zuvor erschienen sind, und wählen schulintern einen dieser Romane als Favoriten aus. Die teilnehmenden Schüler wählen anschließend einen Schülerdelegierten aus, der ihre Schule und ihr Votum bei der Landesjury im Februar vertritt.

 Die Delegierte von Schloss Torgelow, Marie-Louise Wiegert, wurde aufgrund ihrer fundierten und eloquenten Beiträge unter den diesmal 13 Schülern der Landesjury in Rostock zur Delegierten für Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Am 17. und 18. März nahm sie in Leipzig an der Bundesjury teil, die schließlich La tête en friche von Marie-Sabine Roger zum besten Roman kürte.

 Im Verlauf der Abschlussveranstaltung stellten die 16 Landesdelegierten alle vier Romane vor und begründeten ihr Votum. Die sprachlich und gestalterisch beeindruckenden Darbietungen der Schüler alternierten mit den Reden politischer, kultureller und redaktioneller Repräsentanten und wurden für Sendeberichte von ARTE und seitens des Institut Français aufgenommen.

Die 16 delegierten Schüler der Landesjurys erhielten als Anerkennung für ihr besonderes Engagement und ihre beeindruckenden Leistungen ein Diplom, das ihnen von seiner Exzellenz dem Botschafter Frankreichs in Deutschland, Herrn Maurice Gourdault-Montagne, persönlich ausgehändigt wurde.