Am Dienstag in der letzten Schulwoche führte unsere 5. Klasse ein Experiment durch: Nach der Behandlung des Malers Vincent van Gogh im Kunstunterricht erklärten sich alle Schüler bereit, je einen K1er – ebenfalls im Unterricht bei Frau Hartleben - durch die Rostocker Ausstellung „Van Gogh – The Immersive Experience“ zu führen.

Die Multimedia-Show in der Hansemesse zeigt auf spektakuläre Weise Leben und Werk von Vincent van Gogh. Projektionen, Videoanimationen und Musik erwecken 500 weltberühmte Werke des niederländischen Malers zum Leben. Unsere Jüngsten erzählten Fakten zum Leben, zu Motiven und zur Malweise; die K1er ergänzten u. a. zu Preisen der Werke in Versteigerungen. Beamer projizierten die Gemälde übergroß an alle Wände und auf den Boden der abgedunkelten Säle . Videoanimationen erweckten die Bilder zum Leben; Bäume wiegten sich im Wind, Blätter fielen auf den Boden herab – die Schüler mittendrin, fast ein Teil des Gemäldes.

Danach malten sie zusammen nach Motiven van Goghs und konnten die eigenen Bilder dann auch digital in die Ausstellung bringen. Herzstück ist eine 15-minütige digitale Show, bei der alle mit 3D-Brille mitten im Geschehen sitzen und virtuell in das Leben und Schaffen des Künstlers eintauchen – dies war für beide Klassen der Höhepunkt. Und die K1er waren voll des Lobes hinsichtlich der so gut vorbereiteten Fünftklässler – es gibt bestimmt ein Wiedersehen in dieser Form, dann in umgekehrten Rollen…