Torgelower Schüler erfolgreich beim 10. Vorlesewettbewerb in modernen Fremdsprachen

Fleißig zu üben und die Konkurrenz der eigenen Schule hinter sich zu lassen ist eine Sache. Dann aber die Aufregung zu besiegen und vor einer strengen Jury zu bestehen, ist etwas ganz anderes:  Am 21. März 2012 trafen sich die besten Vorleser der 8. Klassen in Russisch, Englisch, Französisch und Spanisch auf Schloss Torgelow, um die Sieger im Vorlesen eines vorbereiteten aber auch eines unbekannten Textes zu ermitteln. Dieser Wettbewerb wurde vor 10 Jahren vom Wossidlo-Gymnasium Waren ins Leben gerufen und ist seitdem zu einem jährlichen Höhepunkt für alle lesebegeisterten Achtklässler geworden, an dem in diesem Jahr so viele Schulen wie nie zuvor teilnahmen. 35 Kandidaten vom Richard-Wossidlo-Gymnasium Waren, Carolinum Neustrelitz, Fritz-Greve-Gymnasium Malchin, Joliot-Curie-Gymnasium Röbel, von der Fleesenseeschule Malchow und dem Privaten Internatsgymnasium Schloss Torgelow stellten sich der Herausforderung. Luise Bach (Schloss Torgelow) gewann den Französischwettbewerb souverän. Zweitplatzierte wurde Zoe Longmuß (ebenfalls Schloss Torgelow) vor Josephin Sohr (Waren). Im Englischwettbewerb war die Teilnehmerzahl so groß, dass die Teilnehmer fürs Finale zunächst in zwei getrennten Vorrunden ermittelt werden mussten. Durchgesetzt hat sich schließlich Maximilian Thurm vor Max Eberlein (beide aus Waren). Luise Bach (Schloss Torgelow) trat auch in diesem Wettbewerb an und errang den 3. Preis. Den Spanischwettbewerb konnte Saskia Köddermann (Röbel) vor Anne Herrlich und Linh Maria Seidel (beide Waren) für sich entscheiden. Die Preise in Russisch gingen an Nina Hennings und Galina Geisel aus Röbel. Schloss Torgelow trug den Ausscheid turnusmäßig bereits zum dritten Mal aus. Im nächsten Jahr im März treffen sich die besten Vorleser der 8. Klassen wieder, dann in Röbel.