Tradition trifft Moderne unter dem Weihnachtsbaum

Die Vorweihnachtszeit auf Schloss Torgelow ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Mentorate und Schule werden mit Adventskränzen, Tannenbäumen, Lichtern und Kugeln geschmückt, Weihnachtslieder gesungen und Plätzchen gebacken. Erstmals gab es in diesem Jahr auf Initiative von Frau Franke und Frau Pasch einen Türchenkalender. Klassenzimmertüren wurden mit Schleifen und Nummern versehen und jeden Morgen erwartete die Klasse, deren Tag dran war, eine süße Überraschung. Auch die Lehrer kamen zum Zug. In der täglichen Schulversammlung gab es jeden Tag eine neue musikalische Darbietung der Torgelower Musikschüler, die die Versammlung mit 300 Teilnehmern eröffnete.
 
Traditionell bildete das Internatswochenende vor den Weihnachtsferien den Höhepunkt der Vorweihnachtszeit, zu dem regelmäßig auch viele ehemalige Schülerinnen und Schüler anreisen. Am Freitag musizierte die 5. Klasse für die Seniorenweihnachtsfeier im Dorf und wurde von den älteren Herrschaften mit Begeisterung belohnt. Der Samstag stand zunächst im Zeichen des Torgelower Weihnachtskonzerts in der Dorfkirche der Nachbargemeinde Groß Gievitz.
 
Anschließend trafen sich die Schülerinnen und Schüler zum traditionsreichen festlichen Essen. Als kompetentes Serviceteam standen ihre Lehrer und Mentoren bereit, um das dreigänge Menü zu servieren. Eine kleine Belohnung für die Mühen und das Engagement des zu Ende gehenden Jahres.
 
Die Gestaltung der Tische und des Raumes hatten die Abiturienten übernommen. Als Thema wurde „Casino“ gewählt und die Tische mit Jetons geschmückt sowie die Wände mit Bildern von Spielautomaten verziert. Ein Thema, dessen Sinn sich den Besuchern zunächst nicht erschloss.
 
Nach dem Dessert betrat der Weihnachtsmann den Raum und verteilte den artigen Schülern und Lehrern einige Geschenke. Wem das zu brav war, der wurde nicht enttäuscht. Nach dem Weihnachtsmann trat unter lauter Rock `n Roll Musik ein Elvis-Double auf, das im Outfit allerdings eher an die Spätzeit des verstorbenen Sängers erinnerte. Nun wurde klar, dass auch im Spielerparadies Las Vegas Weihnachten gefeiert wird. Irgendwie verstand man jetzt auch die Dekoration. Mit bissigem Spott wurden einige Episoden aus dem vergangenen Jahr erzählt und andeutungsvolle Geschenke an Mitschüler und Mentoren übergeben. Weihnachtlich war das zwar nicht, aber dem Publikum gefiel es.
 
Nach dem Schauspiel feierten die Torgelower bis spät in die Nacht und hatten dort die Gelegenheit, über das eine oder andere passende oder unpassende Geschenk zu diskutieren.