Tenniscamp in Hamburg

Wir, drei Schülerinnen – Kira Brauda, Franziska Lielje, Laura Lagenstein –, vier Schüler – Benedikt Kraus, Alexander Palluch, Philip Stackmann, Tobias Thesenvitz –, Frau Shaik Omar und Herr da Silva, verbrachten eine Woche in Hamburg, im Racket Inn Sporthotel, wo uns elf Außenplätze, vier Hallenplätze und ein Sportstudio inklusive Squashhallen und Wellnessbereich zu intensivem Training und wohltuender Entspannung zur Verfügung standen.

Unsere drei professionellen Trainer konnten uns technisch und strategisch viel vermitteln, so dass wir nicht nur einander in morgendlichen Wettkampfsequenzen überraschen, sondern auch noch am Abend gegen Gastspieler im Einzel- und Doppelspiel überzeugen konnten.

Als Team legten wir auch lange Strecken zu Fuß oder mit der Bahn zurück, um gemeinsam im amerikanischen Restaurant „Champs“ zu essen und Fußball anzuschauen bzw. in der Innenstadt einzukaufen und ins Kino zu gehen.

Herr da Silva inspirierte Kira und Alexander zum Skatspielen, weint aber wohl noch heute heimlich, wenn er daran denkt, wie er gegen Tobias und Benedikt über 45 Runden kläglich verlor. Frau Shaik Oma betreute uns bei allen Wehwehchen liebevoll medizinisch, so dass wir  mit der Erinnerung an eine in jeglicher Hinsicht erfolgreiche und angenehme Teamfahrt nach Hause zurückkehren konnten.