Norddeutsche Gedächtnismeisterschaft 2006

Platz 1 und 3 gehen an Schloss Torgelow

Am zweiten Maiwochenende gab es in Schloss Torgelow wieder einmal eine Premiere. Eingeladen waren Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den besten Gedächtnissen aus ganz Norddeutschland. Insgesamt 35 Teilnehmer traten in den verschiedenen Alterskategorien gegeneinander an, um den bzw. die norddeutsche/n Gedächtnismeister/in zu ermitteln.

Insgesamt sieben verschiedene Kategorien galt es zu bewältigen, u.a. sich in 5 min möglichst viele Zahlen zu merken. Wie lang kann ein Text sein, wenn man nur zehn Minuten Zeit zum Einprägen hat? Wer behält bei 100 Portraitfotos mit entsprechend vielen Vor- und Nachnamen den Überblick und ist es möglich, die Reihenfolge eines gemischten 52teiliges Kartenspiels in weniger als 60 Sekunden perfekt zu lernen?

Als Favoritin der Kategorie Jugend (13-17 Jahre) ging Katharina Bunk ins Rennen. Katharina ist seit zwei Jahren auf Schloss Torgelow und hat bereits im vergangenen Jahr mit gerade einmal 14 Jahren die Gedächtnis-Weltmeisterschaft der Jugendlichen in Oxford für sich entschieden. Sie steht seitdem an Platz 12 der gemeinsamen Weltrangliste der Erwachsenen und Jugendlichen.

Nachdem sie bereits in 2004 die Norddeutsche Gedächtnismeisterschaft (Jugend) knapp vor ihrem Bruder Sebastian (ebenfalls Schloss Torgelow) gewonnen hatte, konnte sie auch in diesem Jahr den Siegerpokal erringen. Hierbei stellte sie zwei neue deutsche Jugendrekorde auf: So konnte sie sich u.a. in lediglich 5 min die Reihenfolge von 648 Binärzahlen merken (0011001010010011110 usw.). In beeindruckenden 47,18 sec prägte Katharina sich ein 52teiliges Kartenspiel ein und verfehlte ihren eigenen Jugendweltrekord von 45,8 sec damit nur knapp.

Leokadia Fötisch (Schloss Torgelow) konnte den 3. Platz der Jugendlichen für sich sichern. Sie nimmt am Gedächtnisprojekt unseres Internatsgymnasiums teil, welches sich regelmäßig einmal in der Woche trifft, um die Gedächtnistechniken zu üben und diese dann entweder auf Meisterschaften oder in der täglichen schulischen Lernarbeit anzuwenden.

Die erreichten Leistungen des gesamten Teilnehmerfeldes waren erstaunlich: Johannes Mallow (Rathenow) merkte sich in 5 min die Jahreszahlen von 62 historische Ereignissen. Anna Barwinski (11 Jahre) konnte in der Kinderkategorie sämtliche sieben Disziplinen für sich entscheiden.