Judo goes Usedom

Auch in diesem Jahr fuhr das Judo / Ju Jutsu Team auf die Insel Usedom, die mit ihren traumhaften Stränden, traditionsreichen Seebädern und langen Sonnenstunden in der südlichen Ostsee die wunderschöne, idyllische Kulisse für unsere Teamprojektfahrt darstellte.

Am Montag bezogen wir unser Quartier in der etwas in die Jahre gekommenen Sportschule Zinnowitz, die mit ihrer umfassend ausgestatteten Sporthalle, ihrem großen Dojo, ihren Fitness- und Krafträumen hervorragende Trainingsbedingungen bot. Gleich nach der Ankunft nahmen wir 12 Judokas unter Anleitung von Herrn Paulat unser Training auf. Das Team erhielt Verstärkung durch Marco, der vor drei Jahren auf Schloss Torgelow sein Abitur abgelegt hat und dem Team weiter die Treue hält. Durch Frau Paulat und die Mitarbeiter der Sportschule wurden wir exzellent unterstützt, versorgt und betreut.

Täglich standen drei zweistündige Trainingseinheiten auf dem Programm, in denen wir intensiv an unserer Kraft, Schnelligkeit, Fitness und Ausdauer arbeiteten. Die Zahl 150 wird uns dabei in besonderer Erinnerung bleiben – sie steht für 150 schweißtreibende Burpees, eine Kombination aus Liegestützen und Hock-Strecksprüngen. Im Stand- und Bodenkampf verbesserten wir unsere Wurf-, Boden-, Verteidigungs- und Schlagtechniken. Kleine, wenn auch unbedeutende Geschlechterunterschiede zeigten sich bei Zahl und Ausführung der Klimmzüge.

Ein besonderes Highlight der Teamprojektfahrt waren die Kyu-Prüfungen am letzten Trainingstag, die alle Teilnehmer erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Team an Georg, Hans-Peter, Marco, Max, Johann, Justus, Phillip und Thorben zur bestandenen Gürtelprüfung!

Ein erfrischendes Bad in der 15 °C kalten Ostsee, um wach zu werden, und ein Besuch in der Pizzeria, um unsere leeren Kohlehydratspeicher aufzufüllen, gaben der Teamprojektfahrt einen gelungenen Rahmen.

 

Judo – ein tolles Teamprojekt nicht nur für harte Jungs!

 

Für das Judo / Ju Jutsu Team Enrica Wedig