Hilfe für Anna

Im Frühjahr wurden wir von der traurigen Nachricht überrascht, dass die Abiturientin Anna aus unserem Nachbargymnasium in Malchin an Leukämie erkrankt ist – und dies mit dramatisch schnellem Verlauf.

Tief betroffen nahmen die „Torgelower“ diese Nachricht auf und zeigten reges Interesse an Annas Schicksal. Unterstützt von der DKMS Berlin sowie dem Arzt Dr. Knabe konnte im Hause eine eigenständige Stammzellen-Typisierungsaktion für Personen ab dem 17. Lebensjahr stattfinden, an der Schulleitung, Schüler, Lehrer und Mentoren sowie das technische Personal teilnahmen.

Vorab wurden alle Interessierten über die Chancen und möglichen Folgen der Typisierung informiert sowie Fragen diesbezüglich geklärt. Neben der Bereitschaft zur Stammzellenregistrierung bei einem Großteil der in Frage kommenden Kandidaten, halfen auch weitere mit finanziellen Spenden zur Finanzierung dieser Aktion. 

Frau Doss von der DKMS teilte nun mit, dass sich aus der Aktion „Anna will leben“ insgesamt weit über 2000 Freiwillige zur Typisierung bereit erklärt haben und somit weitere Aktionen zur Finanzierung notwendig sind.  Anna wird in den kommenden Wochen auf die Transplantation vorbereitet und verbringt die nächsten Monate in der Hoffnung, die Klinik dann wieder gesund verlassen zu können.
 

Diese Nachricht wurde sehr emotional und herzlich von den „Torgelowern“ aufgenommen – und zeigt auch wiederum, dass mit Engagement und etwas Mut sogar die Chance auf Rettung von Leben besteht. DANKE!