Ein kultureller Frühlingsabend auf Schloss Torgelow

„Frühling lässt sein blaues Band … „ beginnt das bekannte Gedicht von Eduard Mörike und verheißt eine Vorfreude auf baldige „wohlbekannte“ und lieb gewonnene Momente.

Diese Vorfreude war am Abend des 6. IWO auch am Abend im überfüllten Forum spürbar. Gespannt ließen sich interessierte Schüler, Eltern, Lehrer und weitere Gäste bei herrlichem Frühlingswetter durch ein sehr abwechslungsreiches Programm führen, welches ganz charmant von Felix und Alexander moderiert wurde. 

Die Mischung aus Instrumentalbeiträgen auf Klavier, Trompete, Querflöte, Akkordeon oder gar einem Ensemble, „gespickt“ mit Gedichten und Liedern von Solisten, kleinen Gruppen und dem Chor machten das Programm kurzweilig und unterhaltsam. Die unterschiedlichen Facetten an Stimmungen wurden vom Publikum dankend aufgenommen und mit viel Beifall honoriert. Die Erleichterung über den reibungslosen Ablauf und die sehr gute Resonanz war den 47 Teilnehmern am Ende des Programms schon anzusehen – ebenso auch zu Recht der Stolz auf ihre dargebotenen Leistungen.

„Horch, von fern ein leiser Harfenton…“ – der war es nicht, sondern ein Trompetenstück, welches am Ende des Konzertes hoch auf der Treppe gespielt wurde und die noch angefüllten Zuhörer nach draußen „begleitete“. So manch einer von ihnen mag dabei gedacht haben:

„…Frühling, ja du bist’s, dich hab ich vernommen.“