Architek-TOUR

Kunstkurs auf den Spuren zeitgenössischer Baukunst in Berlin.

Im Rahmen des Kurses Architekturgeschichte unternahmen wir am letzten Donnerstag eine Exkursion nach Berlin, um uns vor Ort von der Vielfalt zeitgenössischer Architektur in der Bundeshauptstadt beeindrucken zu lassen.

Unsere Tour startete am Corbusier-Haus, der „Wohnmaschine“ des berühmten Schweizer Architekten. Maxi präsentierte uns dieses Bauwerk in einem Referat.

Cornelius führte uns dann nach Britz, wo wir die Hufeisensiedlung Bruno Tauts kennenlernten. Seit kurzem ist diese beispielhafte Siedlung in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Weiter ging es zur Britischen Botschaft in der Wilhelmstraße- Christina erklärte das Motto „Form follows Fantasy“ anhand eines anschaulichen Vortrags vor diesem beliebten Bauwerk der Postmoderne

Schließlich standen zwei Museumsbauten auf unserem Programm: Sarah erläuterte uns die Bauweise der Neuen Nationalgalerie Mies van der Rohes, in der gerade die Ausstellung „Panorama“ von Gerhard Richter zu sehen war.

Tiffany gestaltete den Abschluss unserer Architek-Tour mit dem dekonstruktivistischen Jüdischen Museum von Daniel Libeskind.

Viele wertvolle Eindrücke und die Erinnerung an einen supersonnigen Tag in Berlin nahmen wir mit zurück nach Torgelow.