1. Runde bei business@school 2012

Das siegreiche Team "Südzucker"

Im November standen die Teilnehmer des Wirtschaftskurses der K1 am privaten Internatsgymnasium Schloss Torgelow vor ihrer ersten Bewährungsprobe. Die drei Teams mussten im Rahmen des Wettbewerbs business@school der Boston Consulting Group (BCG) vor einer ausgewählten Fachjury präsentieren.

Ihre erste Aufgabe:
Analyse eines börsennotierten Unternehmens

Die drei Schülergruppen hatten sich seit Schuljahresbeginn intensiv mit den Unternehmen Puma, Nordex und Südzucker befasst. Es wurden Geschäftsberichte gelesen, Fachleute befragt, Börsenkurse analysiert, Unternehmensnachrichten eingeschätzt und die Zukunftschancen der betrachteten Unternehmen erörtert.

Am Ende standen drei hochwertige Präsentationen, die 15 Minuten vor der Jury und mehr als 100 Zuhörern präsentiert werden mussten. Anschließend stellten sich die Teammitglieder 10 Minuten den Fragen der Jury. Hier konnten die Teams beweisen, dass sie im Thema waren.

Alle Teams bewältigten die Aufgabe auf sehr hohem Niveau. In der anschließenden Juryberatung fiel die Auswahl des Siegers daher besonders schwer. Am Ende fiel die Wahl auf das Team „Südzucker“ mit Alexandre Klingner, Nele Kobrow, Johanna Reemtsma, Nicolas Bülk, Niklas Hansen und Friedrich Grimm.

In der 2. Phase steht nun die Analyse eines kleinen Unternehmens an. Spannend wird es dann in der 3. Phase. In dieser müssen die Teams ihre eigene Geschäftsidee vorstellen und ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit belegen. Der Sieger der 3. Phase zieht dann in das Regionalfinale in Berlin ein.

Die Latte für die Teams liegt hoch, denn in den letzten sechs Jahren konnten die Torgelower Teams viermal das Europafinale des Wettbewerbs erreichen. Im Jahr 2012 gelang dem Team „Die Fenstergangster“ sogar der Sprung auf das Treppchen. Sie erreichten den 3. Platz mit der Idee, leerstehende Schaufenster als Werbefläche zu vermieten.